MATTHEW EMMONS

Der Amerikaner Matthew Emmons dominiert die Konkurrenz im Kleinkaliber-Dreistellungskampf beinahe nach Belieben und steht unmittelbar vor dem Titelgewinn. Sein Vorsprung ist derart komfortabel, dass der letzte Schuss nur noch Formsache sein sollte. Doch dann geschieht das "Unfassbare": Emmons zielt den letzten Schuss versehentlich auf eine falsche Scheibe und kassiert dafür eine Null - aus der Traum von olympischem Gold! Emmons fällt durch diesen Faux-Pas von Rang 1 auf Rang 8 zurück!

Ein geschockter Matthew Emmons äusserte sich danach folgendermassen: "It's only happened once or twice in my whole life",  said Emmons, who began shooting at 14. "It's never happened to me in international competition.When my score didn't register I didn't think it could have been a cross fire because I never do that."  Sein Landsmann Michael Anti, der durch Emmons Malheur unverhofft zur Silbermedaille kam, meinte dazu: "It must be devastating for him [Emmons]. He's the best shooter that I have ever seen. It must have been a mental error. I've seen it happen before but I can't believe it happened to him."